Freiwillige Feuerwehr Langendiebach

Kürzlich fand der diesjährige Familien- und Helferabend der Freiwilligen Feuerwehr Langendiebach in der Fallbachhalle in Erlensee statt.

Der Vereinsvorsitzende Jürgen Mohn eröffnete den Familien- und Helferabend mit einer kurzen Ansprache und konnte sogleich das Buffet eröffnen. Die Mitglieder des Vergnügungsausschusses hatten wieder ein leckeres Abendessen, Spanferkel mit allerlei Beilagen, für die gut 100 Gäste vorbereitet.

Im Anschluss an das gemeinsame Abendessen fanden die Ehrungen statt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden geehrt: Hartwig Becker, Jürgen Daube, Robert Ditter, Karl Ebert, der Kleingartenverein Erlengrund, Sotero Catena, Lukas Gerlach, Albert Gorselitz, Jürgen Hofmann, Herbert Horst, Sabine Krämer, Christioph Lawrenz, Isabell Lawrenz, Regina Loos, Karl Heinz Loos, Andreas März, Joachim Traxel, Gertrude Valtaitis und Bernd Weingärtner.

40 Jahre Mitglied im Verein sind: Stefan Barthel, Paul Brönner, Peter Cord, Andreas Fucker, Norbert Huth, Emmerich Lengyel, Erika Neidhardt, Klaus Neidhardt, Margret Reinhold, Norbert Ries, Walter Scheider, Karl Schlingloff, Gebhard Schmidt, Helga Schreyer, Frank Stickelmayer, Heinz Viel, Peter Viel und Ute Washausen.

Für 50jährige Migliedschaft wurden außerdem geehrt: Franz Billo und Albert Deinert.

Stolze 60 Jahre ist der Kamerad Wolfram Heitzenröder Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr Langendiebach.

Im Anschluss an die Ehrungen danke Mohn allen Geehrten sowie allen Mitgliedern für die große Unterstützung im zu Ende gehenden Kalenderjahr. Ohne die vielen Helferinnen und Helfer wären viele Veranstaltungen nicht möglich gewesen. Einen besonderen Dank richtete Mohn an den Vorsitzenden des Vergnügungsausschusses, Klaus Lawrenz, der mit seinem Team immer hinter den Veranstaltungen steht und für eine optimale Vorbereitung sowie einen reibungslosen Ablauf sorgt. Danach folgten noch Grußworte von Bürgermeister Stefan Erb und Wehrführer Björn Winterhalter. Beide dankten gleichermaßen allen Vereinsmitgliedern aber vor allem den aktiven Mitgliedern der Einsatzabteilung. Die Einsatzabteilung Langendiebach arbeitet über 100 Einsätze im Kalenderjahr ab – Tendenz steigend. „Das sind durchschnittlich mindestens zwei Einsätze pro Woche“ merkte Bürgermeister Erb lobend an.

Nach dem schmackhaften Essen und den Grußworten blieb den anwesenden Vereinsmitgliedern noch genügend Zeit für ein paar gesellige Stunden.

Ein ausdrücklicher Dank gilt an dieser Stelle den Mitgliedern der Chorgemeinschaft Erlensee, die an diesem Abend den Thekendienst übernommen hatten.

 

Bilder: Sebastian Herchenröther

Am vergangenen Samstag, dem 19. November 2016, wurde im Rahmen einer Ganztagesausbildung der Freiwilligen Feuerwehr Erlensee eine Ausbildung zum Themenbereich Gefahrgut durchgeführt. Neben den Erlenseer Einsatzkräften nahm auch die Dekontaminations-Einheit der Feuerwehr Hanau an der Übung teil.

Mehr erfahren…