Freiwillige Feuerwehr Langendiebach

Um 21:47 Uhr wurden die Kräfte der Feuerwehr Erlensee Langendiebach zu einem Gartenhüttenbrand in die Bruchköbeler Straße alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Einsatzkräfte konnte kein Feuer vorgefunden werden. Auch nach längerer Suche in der gesamten Umgebung und Rücksprache mit der Leitstelle des Main-Kinzig-Kreises konnte kein Feuer festgestellt werden. Daher wurde der Einsatz nach ca. 30 Minuten Suche abgebrochen. Im Einsatz waren ca. 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlensee.

Um 9:48 wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Erlensee zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im Gewerbegebiet Fliegerhorst Langendiebach alarmiert.

In einem dort angesiedelten Unternehmen löste die automatische Brandmeldeanlage aus. Nachdem die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Erlensee das Gebäude kontrolliert hatten, konnte ein technischer Defekt als Auslöseursache festgestellt werden. Durch eine fahrbare Maschine wurden zwei Sprinklerköpfe abgerissen, welche das Betriebsgebäude unter Wasser setzten und dadurch die automatische Brandmeldeanlage auslösten. Von den Kräften der Feuerwehr wurde die Wasserzufuhr zur Sprinkleranlage abgestellt, um weiteren Wasseraustritt zu vermeiden. Die Anlage wurde daraufhin zurückgesetzt und die komplette Anlage an den Betreiber übergeben.