Am Vormittag gegen 11:15 wurden die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Erlensee zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr alarmiert. Zusätzlich wurde der Rettungsdienst sowie die Drehleiter der Feuerwehr Hanau zu einem Mehrfamilienwohnhaus in die Fröbelstraße im Stadtteil Langendiebach alarmiert.


Laut der ersten Meldung hatte in einem Obergeschoss des Wohnhauses ein Rauchwarnmelder ausgelöst. Da auf das Klopfen und Klingeln der weiteren Bewohner niemand die Tür öffnete und ein Brandgeruch deutlich wahrnehmbar war, wurde ein Großalarm für die Rettungskräfte ausgelöst.

Nach erster Erkundung durch den Angriffstrupp konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Es befanden sich keine Personen mehr in der Wohnung. Der Brandgeruch kam durch einen Kochtopf auf der Herdplatte.

Bild: Archivbild