Am 09.04 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Erlensee gegen 15:35 zu einem ausgelösten Heimrauchmelder in die Straße „Zum Fliegerhorst“ alarmiert.

Vor Ort konnte das piepen eines Rauchwarnmelder von außen wahrgenommen werden. Jedoch konnte nicht genau lokalisiert werden aus welcher Wohnung das piepen kommt.
Da weder Rauch noch Flammen sichtbar waren, wurde erst einmal eingegrenzt von wo das piepen genau kommt.
Im weiteren verlauf wurde festgestellt das ein Anwohner seinen Rauchmelder auf einem Balkon abgelegt hatte, als dieser anfing zu piepen. Nachdem ein Zugang zur betroffenen Wohnung durch den Anwohner erfolgte, konnte der Rauchmelder deaktiviert werden und die Feuerwehr den Einsatzort verlassen.

Titelbild: Markus Sommerfeld