An einem Samstag, Mitte Juni, veranstaltete die Jugendfeuerwehr Erlensee die Abnahme zur Jugendflamme Stufe 1, nachdem sich die Jugendlichen im letzten halben Jahr kontinuierlich darauf vorbereitet haben.
Bereits im Vorfeld zu den Prüfungen war die Anspannung manchem Jugendlichen ins Gesicht geschrieben. Die Jugendflamme Stufe 1 ist das erste Abzeichen, welches man im Laufe seiner (Jugend)Feuerwehrkarriere erreichen kann. In vier verschiedenen Bereichen sind hierfür Aufgaben zu bewältigen.
Die erste Station war das richtige Absetzen eines Notrufes. Hier wurden Fragen über den Notruf gestellt und auch die „W-Fragen“ wurden von den Prüfern abgefragt. An der nächsten Station galt es für die Jugendlichen drei Knoten und Stichen an einem Gestell richtig anzulegen. In die Kategorie feuerwehrtechnische Aufgaben fielen: das Auffinden eines Unterflurhydranten und das richtige Setzen eines Standrohres, die Handhabung eines C-Schlauches und auch die Bedienung eines Verteilers. Im letzten Aufgabengebiet galt es den Prüfern die Merkmale eines verkehrssicheren Fahrrades aufzuzählen.
Unter den Augen der Leitung der Feuerwehr sowie der Prüferinnen und Prüfern absolvierten alle Jugendlichen die Aufgaben hervorragend.
Das Highlight war die lang ersehnte Übergabe der Abzeichen aus den Händen des Bürgermeisters Stefan Erb, der es sich nicht nehmen ließ den Floriansjüngern das Abzeichen persönlich an die Uniform zu befestigen und die ersten Glückwünsche auszusprechen. In seiner Ansprache bedankte sich Stefan Erb bei den Jugendlichen für ihr Engagement in der Jugendfeuerwehr und ihre Bereitschaft das „Feuerwehrhandwerk“ von der Jugend ab zu erlernen um auch zukünftig eine starke Feuerwehr in Erlensee zu haben, welche ihren Einwohnern in Notfällen zu Hilfe kommt
Mit leckerem Grillfleisch, kalten Getränken und Eis lies man den Prüfungstag und das erste Halbjahr ausklingen und alle konnten in die wohlverdiente Sommerpause entlassen werden. Weiter geht’s für die Jugendlichen oder interessierte Kinder ab 10 Jahren am Donnerstag, den 09. August um 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus Langendiebach.

Bilder: Markus Sommerfeld, Erlensee-aktuell