Ein „Herzliches Dankeschön“ an die Bürgerinnen und Bürger

Wie in den vergangenen Jahren, trafen sich auch in diesem Jahr am ersten Samstag nach dem „Dreikönigstag“ die Jugendfeuerwehrmitglieder der Jugendfeuerwehr Erlensee an den jeweiligen Feuerwehrhäusern um die alljährliche Christbaumsammlung durchzuführen. Unterstützt wurden die Jugendlichen von zahlreichen Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, des Feuerwehrvereins sowie von örtlichen Landwirten.

Nach der Mannschaftseinteilung auf die bereitstehenden Traktoren und der Zuweisung eines Sammelgebietes startete, bei frühsommerlichen Temperaturen, die Christbaumsammlung. Gegen einen Obolus von einem Euro pro Baum, der in voller Höhe der Jugendfeuerwehrkasse zugute kam, wurden alle bereitgelegten, ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt. Viele Bürgerinnen und Bürger, die selbst keinen Baum zu entsorgen hatten, leisteten ebenfalls ihrem Beitrag in die Jugendfeuerwehrkasse und so konnte ein beachtlicher Betrag gesammelt werden. Die Jugendfeuerwehr hat aber auch dieses Jahr wieder die Erfahrung gemacht, dass gerade in Häusern mit mehreren Wohnparteien die Bäume gesammelt an einen Platz gelegt werden, aber leider kein Ansprechpartner vorhanden war. In solchen Fällen wäre es wünschenswert, wenn die Spenden ebenfalls zentral gesammelt und an ein Mitglied der Jugendfeuerwehr übergeben werden.

Die Jugendfeuerwehrwehren sind auf Spenden der Bevölkerung angewiesen. Durch die Christbaumsammelaktion wird die Kasse erheblich aufgebessert. So können sich Lehrausflüge, Zeltlagern und sonstige Spesen geleistet werden.

Die Jugendfeuerwehr spricht dafür den Bürgern ein „Herzliches Dankeschön“ aus. Herzlich bedanken möchten sich die Jugendfeuerwehrleute in diesem Jahr besonders bei ihren seit Jahren bestehenden „Haltestellen“: Verschnaufpausen wurden bei vielen Gönner der Feuerwehr eingelegt. Hier wurden die Feuerwehrwehrleute mit erfrischenden Getränken und Naschereien versorgt.

Ebenfalls ein herzliches Dankeschön ergeht an unsere örtlichen Landwirte für die Bereitstellung der Fahrzeuge mitsamt Anhänger und natürlich auch Fahrer.